Okt 2018 

FF Gumpoldskirchen

Am 09.10.2018 um 00:01 wurden wir zu einem TUS Alarm in einen Gumpoldskirchner Industriebetrieb alarmiert, eine automatische Brandmeldeanlage hatte ausgelöst. Bei der Erkundung durch den Einsatzleiter wurde festgestellt, dass es sich um keine Fehlauslösung sondern um einen tatsächlichen Brandalarm handelte - Brandrauch wurde am Weg in den ausgelösten Bereich wahrgenommen. Sofort wurde weitere Mannschaft mittels Sirenenalarmierung in Gumpoldskirchen nachalarmiert und ein Atemschutztrupp begab sich zur Erkundung in das Innere des Gebäudes um den Brand zu lokalisieren. Rasch konnte der Brandherd lokalisiert werden, in einer Werkstatt wurde glühendes Material in einem offenen Ofen entdeckt. Nach Rücksprache mit dem Betrieb wurde der Ofen ausgeräumt und das glühende Material abgelöscht. Im Anschluss an die Brandbekämpfung wurde die Werkstatt mit elektrischen Hochleistungslüftern rauchfrei gemacht. Nach mehrmaliger Kontrolle mittels Wärmebildkamera konnten die 18 Einsatzkräfte und 4 Fahrzeuge der FF Gumpoldskirchen nach rund 1 1/2 Stunden wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Bildautor: FF Gumpoldskirchen

 

Back to Top