Aug 2018 

FF Maria Enzersdorf

Aufmerksame Mitarbeiter einer Versicherungsagentur in der Hauptstraße bemerkten, am frühen Nachmittag des 27. August 2018, eine verletzte Ente im Verkehrsbereich und verständigten, per Notruf 122, die Feuerwehr-Bezirksalarmzentrale. Daraufhin alarmierte der diensthabende Disponent, um 13:49 Uhr, die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf zur Tierrettung. Das Wildtier dürfte im Vorfeld durch ein Fahrzeug angefahren worden sein und irrte, mit offensichtlich verletztem Flügel, am Fahrbahnrand umher. Um eine weitere Kollision im stark frequentierten Verkehr zu unterbinden, konnte die Ente binnen kürzester Zeit, mit geschickten Handgriffen der Einsatzmannschaft, eingefangen und in einer Tiertransportbox gesichert ins Tierschutzhaus Vösendorf überstellt werden. Nach rund einer Stunde konnte das ausgerückte Vorausfahrzeug wieder ins Feuerwehrhaus zurückkehren und den Einsatz erfolgreich abschließen. "Ente gut - alles gut"!

Bildautor: Michelle Schallagruber

 

Back to Top