Aug 2018 

FF Mödling

Am 4. August wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mödling am frühen Nachmittag zu einer Person in Notlage (T2) alarmiert.


Laut Alarmierung soll ein Kleinkind in einem abgestellten PKW eingeschlossen sein und der Schlüssel zu dem Fahrzeug im Zündschloss stecken. Glücklicherweise befand sich das Fahrzeug bei dem Zwischenfall in einer Tiefgarage. Nicht auszudenken wie gefährlich solch eine Situation an einem heißen Sommertag wie diesem bei einem im Freien abgestellten Fahrzeug gewesen wäre.

Die Feuerwehr rückte sofort mit zwei Fahrzeugen zum Nahe am Feuerwehrhaus gelegenen Einsatzort aus. Ein Einweiser wartete bereits vorbildlich am Eingang der Garage und konnte die Einsatzkräfte rasch in die Einsatzsituation einweisen.

Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter und Rücksprache mit der Fahrzeughalterin wurde beschlossen ein Heckfenster zu entfernen und so eine Zugangsöffnung zu schaffen. Um das Kind im Inneren vor Splittern zu schützen, wurde das hintere Seitenfenster mittels Klebeband abgeklebt. Danach wurde das Fenster mit einem Federkörner zum Zersplittern gebracht.

Nach Schaffen der Zugangsöffnung konnte die Fahrzeugtüre geöffnet, das Kind rasch befreit und der Familie übergeben werden.

Um den PKW wieder fahrbereit zu machen, wurde die Scheibe mittels einer dünnen Holzplatte verklebt.

Die Feuerwehr Mödling konnte nach ca. 45 Minuten wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Bildautor: FF Mödling

 

Back to Top