Jul 2018 

FF Maria Enzersdorf

Tierrettung - Marder aus Gartenzaun befreit

Gerade als man sich, am 18. Juli 2018, für den beruflichen Alltag vorbereitete, wurden die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Maria Enzersdorf, um 06:12 Uhr, zu einer Tierrettung alarmiert. In einer Gartenabgrenzung eines Einfamilienhauses in der Riemerschmidgasse hing ein Marder mit einem Bein fest und schrie erbärmlich um Hilfe, weil er sich selbst nicht mehr befreien konnte. Die eintreffende Mannschaft konnte sich, im Beisein der Polizei, über das Nachbargrundstück den Zugang verschaffen und die erforderliche Demontage einiger Zaunlatten vornehmen, um das Tier aus seiner misslichen Lage zu retten. Nach der beschädigungsfreien Wiederherstellung des Zaunes, wurde der Einsatz erfolgreich abgeschlossen.

 

Verkehrshindernis durch abgestürzten Fensterflügel

Beim Funkverkehr mit der Bezirksalarmzentrale, zur abgeschlossenen Tierrettung, erfolgte die Information an den Einsatzleiter über eine weitere, anstehende Hilfeleistung. Der aufgekommene Sturm hat an der Fassade des Franziskanerklosters ein Fenster beschädigt, wobei ein Flügel auf den Gehweg stürzte und das zerbrochene Fensterglas am Weg sowie auf der Fahrbahn der Hauptstraße zum Liegen kam. Kurzerhand wurden die Scherben aufgekehrt und beseitigt. Zum Glück wurde weder ein Passant verletzt, noch ein vorbeifahrendes Fahrzeug beschädigt. Nach diesen beiden Einsätzen konnte die Mannschaft nun ins Feuerwehrhaus zurückkehren und mit etwas Verspätung der beruflichen Tätigkeit nachgehen.

 

Bildautor: Thomas Tinkl

 

Back to Top