Jun 2018 

FF Brunn am Gebirge

Kurz vor 01:00 Uhr Früh wurde die Freiwillige Feuerwehr Brunn am Gebirge gemeinsam mit dem Roten Kreuz mittels Sirene und Personenrufempfänger zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf die A21 Höhe Ausfahrt Gießhübl alarmiert.

Glücklicherweise konnte bereits der Gruppenkommandant von Tank 1 Brunn, dem neuen Hilfeleistungsfahrzeug, Entwarnung geben: Der Lenker des verunfallten Pkw befand sich zwar noch im Fahrzeug, war aber nicht eingeklemmt, sondern konnte lediglich aufgrund der Lage des Fahrzeuges die Fahrertür nicht selbstständig öffnen.

Daher wurde der Peugeot mit dem Ladekran von Rüst Brunn angehoben um dem augenscheinlich unverletzten Lenker das Verlassen des Fahrzeuges zu ermöglichen.

Im Anschluss wurde das Fahrzeug von der Autobahn verbracht und gesichert angestellt.

Bildautor: Pressestelle BFK Mödling

 

Back to Top