Jun 2018 

Sonderdienst KATASTROPHENHILFSDIENST

ABI Kurt Raitmar, KHD-Bereitschaftskommandant

 

Obwohl es im Berichtsjahr 2017 zu keinen KHD-Einsätzen kam, gab es doch wieder einige Tätigkeiten, um die sofortige und jederzeitige Einsatzbereitschaft des Katastrophenhilfsdienstes zu gewährleisten. Bereits im Jänner fanden auf Kommandoebene Besprechungen zur Aktualisierung des BFÜST-Alarmplans statt. Dieser wurde bei den Sachgebieten personell komplett an den KHD-Kommandozug angeglichen. Somit stehen hier bestens geschulte Sachgebietsleiter, bei Alarmierung im Bezirk als BFÜST und überörtlich als KHD-KDO-Zug, zur Verfügung. Weiters wurde vom BSB Nachrichtendienst ein Schulungskonzept für KHD-Funker ausgearbeitet um die Zugskommanden besser zu unterstützen. Dessen Umsetzung ist ein Ziel für die nahe Zukunft. Im März wurde von der Stationierungsfeuerwehr Mödling der Führungscontainer aufgebaut, um den Kommandozügen des Viertels Süd eine Schulungs- und Übungsmöglichkeit zu bieten. Dies wurde natürlich auch von uns wahrgenommen und der Enthusiasmus, der hier beim Planspiel entwickelt wurde, war zeitweise von einem wirklichen Einsatzgeschehen nicht zu unterscheiden. Neben einer KDO-Besprechung im FH Laxenburg gab es noch zwei Gesamtdienstbesprechungen im FH Wr. Neudorf und Breitenfurt. Seit längerem ein Anliegen von Kurt Raitmar war eine bessere Vernetzung der Bereitschaften des Landesviertels Süd. Nach Kontaktaufnahme mit allen fünf Bereitschaftskommandanten sowie deren Stv. fand die erste Viertelsbesprechung am 21.06. im FH Felixdorf statt. Durch die gute und rege Gesprächsbasis wurde gleich an diesem Tag beschlossen, dieses Treffen zwei Mal jährlich durchzuführen. So trafen die Einheiten einander am 18. 10. wieder im FH Unterwaltersdorf. Ein Ergebnis dieser Treffen ist die gegenseitige Unterstützung bei den Übungen und so bieten sich die Bezirke BL und WN bereits für 2018 gegenseitig KHD Übungen an. Auch Mödling hat sich den vergangenen Übungen, besonders aus der letzten, Schlüsse gezogen und darum wird es 2018 eine Stabsrahmenübung auf Führungsebene von den Gruppenkommandanten aufwärts geben, um die Mannschaften nicht bei Übungen aufgrund von Stehzeiten zu demotivieren. Die Gesamtübung 2017 fand am 02.09. an verschiedenen Örtlichkeiten statt. KDO-Zug - FH Mödling (Lageführung), 1. Zug - Obereggendorf (Stationsbetrieb am Wasserübungsplatz), 2. Zug - Gumpoldskirchen (Waldbrand, Löschwasserförderung), 3. Zug - Tritolwerk (verschiedene Szenarien), 4. Zug - ebenfalls Tritolwerk Versorgungszug - Frühstücksausgabe und Mittagessen an allen Stationen.

 

Von 06. - 07.10. fand im Raum St. Pölten die landesweite KHD-Übung KOPAL 2017 statt. Aus ganz NÖ nahmen insgesamt 670 Feuermitglieder daran teil. Die Leitung sämtlicher Einheiten wurde unter der Bezeichnung KHD-Bereitschaftskommando NÖ dem Landesviertel Süd zugeordnet. Ebenso der Kommandozug, dessen Aufgabe die Lageführung und Stabsarbeit ist. Beide Züge bestanden in diesem Fall aus 21 Mitgliedern von 14 Feuerwehren des Bezirkes Mödling. Die Erkenntnisse aus diesen zwei interessanten Tagen wurden bereits ausführlich besprochen und werden in die zukünftige Arbeit einfließen. Im Vorfeld dieser Übung wurde vom BSB Nachrichtendienst in seiner Funktion als S6 ein Kommunikationsplan für alle eingesetzten Kräfte erarbeitet, welcher sich absolut bewährt hat. Dieser Plan kann auch in Zukunft kurzfristig auf die jeweilige Anzahl der eingesetzten Kräfte situationsgegeben angepasst werden.

 

Am 28.11. konnte der KHD-Bereitschaftskommandant dann gemeinsam mit dem Bezirksfeuerwehrkommandanten an der Sitzung des ARBA KHD teilnehmen und bei der Übungsnachbesprechung auch die Übung aus Mödlinger Sicht darstellen. Am 29.11. fand die jährliche KAT-Fachtagung in Tulln statt, bei der unser Bezirk durch mehrere Mitglieder vertreten war. Abschließend dankt der Bereitschaftskommandant allen in der 14. KHD Bereitschaft eingeteilten Feuerwehrmitgliedern für ihr Engagement – ebenso allen eingeteilten Feuerwehren für die Bereitstellung von Fahrzeugen sowie dem Bezirksfeuerwehrkommando für die laufende Unterstützung und den Mitarbeitern der BAZ für die großartige Zusammenarbeit. Der größte Dank gilt aber den Mannschaften der Fahrzeuge bei Übungen und Einsätzen. Erst durch Eure motivierte Arbeit kommt der gute Ruf, den unsere Bereitschaft genießt, zustande.

Bildautor: KHD BER Mödling

 

Back to Top