Jän 2018 

FF Gumpoldskirchen

Am 31.01.2018 um 16:32 wurden die FF Gumpoldskirchen die Bezirksalarmzentrale Mödling zu einem Brandalarm in das Industriegebiet Gumpoldskirchen alarmiert.  Aufgrund der Alarmierungsstufe B3 – Brand im Gewerbebetrieb, Rauch kommt aus der Nähe eines Ofenabluftrohres TNV Anlage – wurden auch die Feuerwehren Guntramsdorf und Wiener Neudorf mitalarmiert.  In einem Betrieb kam es vermutlich durch eine Überhitzung der Wanddurchführung zu einem Brandereignis in den Isolierpanelen in den Außenwänden welche zu einer massiven kurzzeitigen Rauchentwicklung führte. Aufgrund der hohen Temperaturverhältnisse rund um den Ofen wurde ein massiver Brandschutz von 3 Seiten aufgebaut. Durch ständige Messungen unter schwerem Atemschutz – gemeinsam mit dem Schadstoffberatungsdienst Mödling - wurde der Abkühlprozess im Ofen permanent kontrolliert und somit eine weitere Gefährdung der Industrieanlage und der Umwelt verhindert. Bei der Öffnung der Ofentüren (ca. 190°) konnten keine Brandherde im Ofeninneren festgestellt werden. Die Halle wurde während des gesamten Einsatzes ständig mit mehreren Hochleistungslüftern belüftet. Nach mehreren Kontrollen mittels Wärmebildkamera konnte der Einsatz beendet werden und das Objekt an den Betrieb übergeben werden. 

Sämtliche  Arbeiten wurden ständig mit den anwesenden Sicherheitskräften und der Werksleitung des Betriebes koordiniert. Die Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren und der Werksleitung hat perfekt funktioniert, die regelmäßigen gemeinsamen Übungen bildeten dabei die Grundlage während des gesamten Einsatzes.

Im Einsatz standen 4 Feuerwehren mit 78 Einsatzkräften und 15 Fahrzeugen.

Weitere Einsatzkräfte:
Polizei: 1 Streife
Rettungsdienst ÖRK: 2 RTW

Fotos: FF Gumpoldskirchen und FF Guntramsdorf

Bildautor: FF Gumpoldskirchen und FF Guntramsdorf

 

Back to Top