Dez 2017 

FF Mödling

Kurz nach halb 8 Uhr morgens wurde die Feuerwehr Mödling zu einem Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen alarmiert. Im zähen Morgenverkehr mühten sich die Einsatzkräfte, um so schnell wie möglich an den Einsatzort zu gelangen. Ersten Meldungen zufolge sei ein Linienbus mit drei Personen kollidiert. 

Beim Eintreffen der Feuerwehr am Unfallort waren die Personen jedoch schon befreit. Die Feuerwehr unterstützte das Rote Kreuz und die Polizei bei den Rettungsmaßnahmen bzw. der Einsatzdokumentation. Der betroffenen Bereich wurde großräumig abgesperrt und der Verkehr umgeleitet, was sich aufgrund dessen, dass es sich beim Unfallort um einen Verkehrsknotenpunkt handelt, nicht ganz einfach gestaltete.

Mittels Steig Mödling wurde abschließend den Beamten der Exekutive die Möglichkeit geboten, sich vom Unglücksort von oben zwecks Eruierung des Unfallhergangs ein Bild zu machen. Nach 1:30 Stunden konnte die 22 ausgerückten Mitglieder mit sieben Fahrzeugen wieder einrücken und in ihren Arbeitstag starten.

 

Back to Top