Apr 2017 

Motorraum eines Krankentransporters in Vollbrand

Aus bislang unbekannter Ursache geriet am Ostermontag den 17.April 2017 ein Krankentransporter auf der A2 Südautobahn in Fahrtrichtung Wien bei Straßenkilometer 9 in Brand.

Der Fahrer bemerkte den Brand rechtzeitig, konnte das Fahrzeug auf den Pannenstreifen lenken und sich selbst in Sicherheit bringen.

Die Bezirksalarmzentrale alarmierte um 10:44 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Laxenburg zum Fahrzeugbrand. Bei der Ankunft auf der Autobahn stand der Motorraum in Vollbrand und griff bereits auf den Fahrgastraum über.

Unter Vornahme eines C-Rohres der Schnellangriffseinrichtung begab sich ein Atemschutztrupp zu den Löscharbeiten.

Durch beimischen von Schaummittel konnte binnen kürzester Zeit der Brand unter Kontrolle gebracht und schließlich gelöscht werden.

Die Nachlöscharbeiten wurden mit der Wärmebildkamera begleitet. Der ausgebrannte VW Bus wurde durch die nachalarmierte Freiwillige Feuerwehr Wr. Neudorf mit dem Wechselladefahrzeug von der Autobahn verbracht.

Für die Dauer der Lösch- und Bergearbeiten mussten zwei Fahrspuren gesperrt werden.

Nach einer Stunde konnten 19 Mitglieder der Feuerwehr Laxenburg mit drei Fahrzeugen wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Fotos und Text: FF Laxenburg

 

Back to Top