Dez 2016 

PKW prallt auf Auto mit Panne

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es in den Nachtstunden des 3. Dezember 2016 auf der Südautobahn, in Fahrtrichtung Wien.

Aus ungeklärter Ursache prallte die Lenkerin eines Audi A4 mit hoher Geschwindigkeit auf einen Kleinwagen, welcher sich aufgrund einer Panne unmittelbar vor der Autobahnausfahrt Wiener Neudorf befand.

Von der Bezirksalarmzentrale wurden daher laut Alarmplan um 21:36 Uhr die Feuerwehren Laxenburg und Wiener Neudorf zum Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Vor Eintreffen des Vorausfahrzeuges der Feuerwehr Wiener Neudorf wurde diesem über Funk mitgeteilt, dass keine Personen mehr in den Fahrzeugen eingeklemmt sind und somit für die nachrückenden Kräfte Entwarnung gegeben werden konnte. Unverzüglich an der Einsatzstelle angekommen, wurde ein Brandschutz aufgebaut sowie die großräumige Unfallstellenabsicherung zur Sicherheit der Einsatzkräfte vorgenommen.

Glück im Unglück, hatte der Lenker des roten Kleinwagens mit der Panne, welcher sich zum Zeitpunkt des Unfalls nicht im Fahrzeug befand. Die Fahrerin des Audis wurde jedoch vom anwesenden Rettungsdienst zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Der extrem deformierte Kleinwagen wurde derart stark durch den Unfall in die Leitschiene gedrückt, dass dieser mit Hilfe der Fahrzeugseilwinde des 2.Hilfeleistungslöschfahrzeug Wiener Neudorf (2.HLF-A 3) heraus gezogen werden musste.

Im Anschluss führten die beiden Feuerwehren die Bergung der zwei Fahrzeuge durch und konnten nach rund 50 Minuten wieder einrücken. Die Feuerwehr Wiener Neudorf stand mit vier ausgerückten Fahrzeugen und 18 Mann im Einsatz.


Text und Fotos: FF Wr. Neudorf

 

Back to Top