Nov 2016 

Treffen im Feuerwehrhaus Ma. Enzersdorf

Im jährlichen Rhythmus treffen sich die Verantwortlichen für das Sachgebiet "Feuerwehrgeschichte" des Bezirkes Mödling zu einer gemeinsamen Fortbildung.

Die heurige Schulung fand am 22. November 2016 erstmals im Feuerwehrhaus Maria Enzersdorf statt. Der örtliche "Hausherr", Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Wolfgang Deringer, begrüßte gegen 19:00 Uhr die teilnehmenden 18 Kameraden und übergab das Wort im Anschluss an Bezirkssachbearbeiter "Feuerwehrgeschichte" ABI Dr. Christian Fastl, der diese 7. Fortbildung eröffnete sowie zum Besten gab.

Seitens der Freiwilligen Feuerwehr Maria Enzersdorf nahm SB Wolfgang Maller daran teil und führte die interessierten Gäste anschließend durch das hauseigene Feuerwehrmuseum.

Jede Menge alter Geräte, zahlreiche Schriftstücke aus der Vergangenheit, damalige Alarmierungssysteme sowie Erinnerungen und Andenken an die verschiedensten Ereignisse, wurden stets liebevoll im Museumsraum zusammengetragen und ausgestellt. Außerdem sieht man das Gründungsprotokoll, alte Mannschaftsfotos, "kurioses" wie das Feuerwehrrad und die Schmuckstücke auf vier Rädern - den Dodge Canada Baujahr 1948 und den Opel Blitz aus dem Jahr 1967, um nur einige Kostbarkeiten zu nennen.

Das Feuerwehrmuseum wurde am 12. September 1992, im Rahmen des 120-Jahr-Festes, vom Ehrenpräsident des ÖBFV Sepp Kast eröffnet und befindet sich direkt im Feuerwehrhaus in Maria Enzersdorf, Hauptstraße 92-96.

Nach einer Weile der Bewunderung erfolgte die Verpflegung bei gemütlichem Beisammensein, welche zwischenzeitlich vom Versorgungsteam zubereitet wurde.

 

Back to Top