Dez 2016 

Staplerbergung mittels Seilwinde

Nach der stürmischen Nacht, wurde die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Maria Enzersdorf am 2. Dezember 2016 um 12:20 Uhr zu einer Fahrzeugbergung alarmiert.

In der Grenzgasse sank ein Gabelstapler bei Verladearbeiten im weichen Erdreich ein. Versuche den Stapler selbst aus der misslichen Lage zu befreien, scheiterten jedoch.

Nach der Lageerkundung, durch Einsatzleiter BI Martin Gall, wurde das schwere Rüstfahrzeug in Position gebracht, um mittels Seilwinde das Arbeitsgerät herausziehen zu können.

Nach rund 20 Minuten war der Einsatz beendet und die 10 Einsatzkräfte konnten mit ihren zwei Fahrzeugen wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

 

Back to Top