Sept 2016 

PKW in Vollbrand

Am Nachmittag des 2016-09-08 begann ein Fahrzeug auf der A21 Fahrtrichtung Steinhäusl aus bisher unbekannter Ursache während der Fahrt stark zu rauchen.

Der Lenker steuerte das Fahrzeug geistesgegenwärtig noch auf den Pannenstreifen und alarmierte über den Notruf die Feuerwehr.

Um 15:56 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Brunn am Gebirge mittels Sirene und Personenrufempfänger zum Fahrzeugbrand auf die Autobahn alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt konnte eine massive Rauchsäule erkannt werden. Als das erste Tanklöschfahrzeug am Einsatzort eintraf, stand der PKW bereits in Vollbrand.

Unverzüglich wurde die Schaum - Schnellangriffseinrichtung mit Kombischaumrohr unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung vorgenommen.

Da auch der Grünstreifen und die Lärmschutzmauer brannten wurde parallel ein C - Hohlstrahlrohr eingesetzt. Nach kurzer Zeit konnte Brandaus gegeben werden.

Anschließend wurde das Fahrzeug von der FF Gießhübl abgeschleppt und die Einsatzstelle wurde der ASFINAG übergeben.

Nach rund 1,5 Stunden konnten beide Wehren wieder einrücken und Einsatzbereitschaft herstellen




Text u. Fotos: FF Brunn am Gebirge

 

Back to Top