Aug 2016 

PKW Brand in Biedermannsdorf war rasch unter Kontrolle

Zum dritten Einsatz am Donnerstag den 4. August wurde die Freiwillige Feuerwehr Biedermannsdorf um 17:11 Uhr mittels Sirenen und Pager Alarm alarmiert. Pkw Brand in der Perlasgasse 21 lautete der Alarmtext.

Gleichzeitig wurde auch die Freiwillige Feuerwehr Laxenburg mitalarmiert. Nachdem sich einige Kameraden/innen im Feuerwehrhaus befanden, konnte das Tanklöschfahrzeug kurz nach der Alarmierung bereits vollbesetzt ausrücken. Das Rüstlöschfahrzeug folgte kurz darauf. Am Einsatzort angekommen konnte ein Klein-Lkw vorgefunden werden, welcher im Motorbereich bereits in Vollbrand stand.

Unverzüglich wurde durch die Besatzung des Tanklöschfahrzeuges ein Löschangriff mittels Mittelschaumrohr vorgenommen, welcher kurze Zeit später durch die Besatzung des Rüstlöschfahrzeuges mit einem Hochdruckrohr unterstützt wurde. Beide Rohre wurden unter Einsatz von Atemschutz vorgenommen. Durch diese Maßnahmen, konnte der Brand binnen kürzester Zeit abgelöscht werden und ein Übergreifen der Flammen auf ein nahes Carport bzw. einen Strauch verhindert werden. Die Kameraden aus Laxenburg welche mit einem HLF 3 und einem TLF 2000 vor Ort waren, mussten nicht mehr eingesetzt werden und konnten sogleich wieder in ihr Feuerwehrhaus einrücken.

Nachdem eine Nachkontrolle mittels Wärmebildkamera durchgeführt wurde konnte der Einsatz beendet werden. Die Feuerwehren Biedermannsdorf und Laxenburg standen mit vier Fahrzeugen und 28 Mitgliedern unter der Einsatzleitung von Kdt. Stv. BI Tröszter Bernhard im Einsatz.

Text u. Fotos FF Biedermannsdorf

 

Back to Top