Mai 2016 

3 LKW´s nach Auffahrunfall ineinander verkeilt

In den Morgenstunden des 2016-05-09 um 03:17 Uhr  wurde die freiwillige Feuerwehr Vösendorf  zu einem Verkehrsunfall im Tunnel Vösendorf alarmiert.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle bot sich dem Einsatzleiter folgendes Lagebild, drei  aufeinander gefahrene LKW behindern den Tunnel Vösendorf.

Der erste LKW konnte selbstständig wegfahren, somit beschränkte sich die Arbeit noch auf zwei LKW. Da der Anhänger des zweiten LKW so stark beschädigt war und die freiwillige Feuerwehr Vösendorf mit ihren Einsatzmitteln auch an Grenzen gebunden ist, wurde die Berufsfeuerwehr Wien um Unterstützung gebeten.

Beim Eintreffen sprachen sich die zwei Einsatzleiter über die Einsatztaktischen Maßnahmen ab. Zuerst wurde die „Deichsel“ vom Anhänger mittels Trennschleifer abgeschnitten, die Federspeicher gelöst und in weiterer Folge mittels Abschleppfahrzeug LKW (ASL) aus dem Tunnel geschleppt.

Im Anschluss wurde der Hänger noch mittels Radkeilen gegen verrutschen bzw. bewegen gesichert. Der dritte LKW wurde von unserem SRF-S mittels Abschleppstange LKW geborgen und gesichert abgestellt.

Während den Aufräumarbeiten wurden die freiwillige Feuerwehr Vösendorf noch zu einer Brandmeldeauslösung gerufen, die von der Feuerwehrhausbereitschaft abgearbeitet wurde. 

Nach drei Stunden konnten beide Feuerwehren wieder in ihre Wachen einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

 

Text und Fotos: Christian Ried, FF Vösendorf

Bildautor: Pressestelle BFK Mödling

 

Back to Top