Aug 2015 

2 Atemschutztrupps bei Kellerbrand im Einsatz

Über den Feuerwehrnotruf 122 kam am 03. August 2015 die telefonische Anzeige, dass im Ortsgebiet Breitenfurt in einem Einfamilienhaus am Hirschentanz ein Brand ausgebrochen ist. Die Hausbesitzer bemerkten eine starke Rauchentwicklung und konnten sich noch rechtzeitig ins Freie bringen.

 

Mittels Sirene und Gesamtalarm wurde sofort die Freiwillige Feuerwehr Breitenfurt alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle war durch die Feuerwehrmänner eine massive Verrauchung des Gebäudes festzustellen.

 

Ein Atemschutztrupp begab sich mit einer Schlauchleitung in das Hausinnere und erkannte, dass der Brand aus dem Kellerbereich kam. Die Flammen und die extreme Hitze verlangte den Feuerwehrmännern einiges ab.

 

Parallel dazu wurden zwei Hochleistungslüfter in Stellung gebracht, um die Verrauchungen zu entfernen. In einem Kellerraum fanden die Feuerwehrmänner eine brennende Küche vor und begannen diese zu löschen.

 

Um die Sicherheit der eingesetzten Atemschutztrupps im Inneren des Gebäudes zu gewährleisten, wurde die Freiwillige Feuerwehr Laab im Walde mit Atemschutzträgern nachalarmiert.

 

Während der gesamten Zeit war eine Besatzung vom Roten Kreuz und der Polizei anwesend, nach zwei Stunden war dieser Einsatz beendet. Die Ursache für den Kellerbrand wird noch ermittelt. Die Feuerwehr Breitenfurt war unter der Einsatzleitung von EABI Erwin Rautner im Einsatz.

 

 

Back to Top