Jul 2015 

Drei Feuerwehren bei Lagerhallenbrand im Einsatz

Aus bislang ungeklärten Umständen geriet am 21. Juli 2015 eine Lagerhalle in der Hintausstraße in Achau in Brand. Deshalb alarmierte die Bezirksalarmzentrale um 7:18 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Achau, Hennersdorf und Münchendorf zum Brandeinsatz.

Da sich das Feuerwehrhaus Achau unmittelbar in der Nähe befindet, erreichte das erste Löschfahrzeug nur binnen weniger Minuten den Einsatzort. Dort angekommen wurde festgestellt, dass sich die Lagerhalle in der Mitte des Grundstückes befindet und eine Zufahrt für Tank Achau möglich ist.
Obwohl der Besitzer erste Löschmaßnahmen mit einem Gartenschlauch unternommen hatte, begab sich ein Atemschutztrupp mit einem C-Rohr in die Halle. Dort wurden einige Kisten mit Pflegeartikeln in Brand vorgefunden.
Um den Wasserschaden möglichst gering zu halten, wurden sämtliche Schachteln ins Freie getragen und mit einem HD-Rohr abgelöscht. Zur Unterstützung der Bergearbeiten wurde ein zweiter Atemschutztrupp ins Objekt geschickt sowie ein dritter Trupp in Reservestellung gebracht.
Um die Wasserversorgung sicher zu stellen, wurde eine Zubringleitung über einen Hydranten gelegt. Zusätzlich wurde ein Hochleistungslüfter in Stellung gebracht. Die Löschmaßnahmen zeigten ihre Wirkung und nach rund 30 Minuten konnte der Brand unter Kontrolle gebracht und schließlich gelöscht werden.
Um etwaige Glutnester ausschließen zu können, wurde der betroffene Bereich mit einer Wärmebildkamera untersucht. Anschließend konnten die insgesamt 31 Mitglieder mit deren acht Fahrzeugen unter der Einsatzleitung von BFKDT-Stv. BR Christian Giwiser wieder einrücken.

 

Back to Top