Jun 2015 

Linienbus mit acht Schülern verunfallt

Die Freiwillige Feuerwehr Gaaden wurde am 10. Juni 2015 um 13:24 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Linienbus in die Siegenfelderstraße alarmiert.

Da sich der Unfallort nur wenige Meter vom Feuerwehrhaus entfernt ereignete, war das Rüstlöschfahrzeug binnen weniger Minuten vor Ort. Nach der Lageerkundung durch Einsatzleiter ABI Thomas Kaltenecker wurde festgestellt, dass die PKW-Lenkerin, bei diesem Frontalzusammenstoß, mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Die Insassen des Busses, zahlreiche Kinder und der Lenker, blieben zum Glück unverletzt. Nach der Unfallaufnahme wurden acht SchülerInnen durch ein Feuerwehrmitglied nach Hause geführt. Die restlichen Jugendlichen wurden von ihren Eltern abgeholt.

Nach der Bergung des verunfallten Fahrzeuges, bemerkten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Gaaden, dass der Zustand des Buslenkers immer schlechter wurde bis er schließlich zusammenbrach.

Sofort wurde die Betreuung des Chauffeures übernommen und nochmals die Rettung zum Einsatzort alarmiert. Nach der Stabilisierung wurde der Lenker ebenfalls ins Krankenhaus gebracht.

Nach rund 90 Minuten war der Einsatz für die acht Mitglieder beendet und sie konnten wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Text: Herbert Wimmer/Pressestelle BFK

Fotos: FF Gaaden

 

Back to Top