Jun 2015 

Drei Feuerwehren bei Chlorgasalarm im Einsatz

An einer privaten Swimmingpoolanlage in Weissenbach, Gemeinde Hinterbrühl, wurden am 3. Juni 2015 Wartungsarbeiten durchgeführt, als plötzlich ein Techniker den Geruch von Chlorgas wahrnehmen konnte.

Unverzüglich wurde über den Notruf 122 die Freiwillige Feuerwehr Weissenbach sowie das Schadstofffahrzeug Wiener Neudorf alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzadresse, wurde sofort ein Hochleistungslüfter in Stellung gebracht sowie das mobile Chlorgasmessgerät des NÖ Schadstoffberatungsdienstes, das bei der Feuerwehr Mödling stationiert ist, nachalarmiert.

Ein Atemschutztrupp der Feuerwehr Weissenbach begab sich mit dem Messgerät in den Technikraum. Dabei wurde festgestellt, dass keine lebensbedrohlichen Werte vorliegen.

Aus Sicherheitsgründen wurde die Zumischanlage des Pools mit Wasser gespült und anschließend neuerliche Messungen durchgeführt. Da auch diesmal keine Werte gemessen wurden, konnte der Einsatz beendet werden.

Nach über zwei Stunden konnten die drei Feuerwehren unter der Einsatzleitung von OBI Alfred Csekits mit ihren fünf Fahrzeugen und 27 Mitglieder wieder in die Feuerwehrhäuser einrücken.

 

Back to Top