Mrz 2015 

5 Feuerwehren im Einsatz

In der Nacht vom 8. auf den 9. März 2015 kam es in einem Wirtschaftsgebäude neben einem Wohnhaus in Sittendorf zu einem Brand. Im Heizhaus der Sägespäne-Heizung brach der Brand aus und erfasste rasch einen gesamten Raum mit etwa 20 Quadratmeter. Ein Anwohner bemerkte die Rauchentwicklung und alarmierte sofort die Feuerwehr.

Um 0:28 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Sittendorf, Sparbach, Dornbach und Sulz zu dem Brand alarmiert. In der Zwischenzeit hatte der Anwohner versucht, den Brand selbst unter Kontrolle zu bringen, allerdings war dieser bereits zu weit fortgeschritten.

Nach dem Eintreffen der ersten Feuerwehr-Einsatzkräfte wurde unter Atemschutz eine C-Leitung in Stellung gebracht und mit den Löscharbeiten begonnen. Der Raum, in dem sich die Heizanlage befand, stand zu diesem Zeitpunkt in Vollbrand.

Direkt über dem Heizraum befand sich der Lagerraum für die Sägespäne. Daher wurden entsprechende Sicherungsmaßnahmen veranlasst, um ein Übergreifen des Brandes auf den Lagerraum zu verhindern.

Ein zweiter Atemschutztrupp unterstützte die Löscharbeiten und zwei weitere Trupps wurden in Reserve gehalten. Nachdem die Brandbekämpfung Wirkung zeigte, konnte der Brand nach rund einer halben Stunde unter Kontrolle gebracht werden.

Für die Nachlöscharbeiten wurde noch die Wärmebildkamera der FF Weissenbach nachalarmiert. Damit konnten gezielt Glutnester lokalisiert und abgelöscht werden.

Insgesamt waren 5 Freiwillige Feuerwehren mit 36 Einsatzkräften an den Löscharbeiten beteiligt.

 

Back to Top