Aug 2014 

Bergung eines Reisebusses

In den frühen Morgenstunden des 10. August 2014 kam es auf der A2 Südautobahn kurz vor der Ausfahrt Mödling in Fahrtrichtung Wien zu einem Verkehrsunfall mit einem tschechischen Reisebus.

Dabei fuhr der Reisebus in den Graben, riss eine Kanalverankerung aus dem Boden, verlor die Einstiegstüre und kam kurz vor der Leitplanke zum Stillstand. Wie durch ein Wunder wurde keiner der rund 25 Insassen verletzt.

Um 5:20 Uhr alarmierte die Bezirksalarmzentrale die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf zum technischen Einsatz auf die Autobahn.

Um die Personen schnellstmöglich von der A2 zu verbringen, wurden diese mit einem Kleinbus der Autobusfirma sowie einem Mannschaftstransportfahrzeug der Feuerwehr Wiener Neudorf zum Areal der SCS gebracht.

Für die Bergung des Reisebusses wurde das Kranfahrzeug der Feuerwehr Wiener Neustadt alarmiert. Nach Anschlagen der notwendigen Mittel, wurde der Bus zurück auf den Pannenstreifen gehoben.

Während der Bergungsarbeiten mussten zwei Fahrstreifen der Südautobahn gesperrt werden. Nach über vier Stunden konnten die insgesamt 25 Mitglieder mit deren acht Fahrzeugen wieder einrücken.

Bildautor:

 

Back to Top