Jun 2014 

Frau verstirbt bei Verkehrsunfall auf der B11

Auf der B11 bei Kilometer 30 im Gemeindegebiet von Gaaden ereignete sich am 16. Juni 2014 kurz vor der Auffahrt Heiligenkreuz zur A21 ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person.

Die Bezirksalarmzentrale alarmierte um 9:51 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Gaaden und Heiligenkreuz (Bezirk Baden) zur Menschenrettung.

Auf gerader Strecke verlor eine 32-jährige Lenkerin die Kontrolle über das Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und krachte mit voller Wucht auf der Fahrerseite in einen Baum.

Dabei wurde die Frau im Kopfbereich im Fahrzeug eingeklemmt. Unter der Vornahme von drei hydraulischen Rettungsgeräten begannen die Einsatzkräfte das Dach des Chevrolets vorsichtig zu öffnen.

Trotz hoher Temperaturen gelang es den Einsatzkräften nach rund 30 Minuten die verletzte Person zu befreien. Jedoch konnte der anwesende Notarzt nur mehr den Tod feststellen.

Nach den Vermessungsarbeiten konnte mit der Fahrzeugbergung begonnen werden. Mit der Seilwinde konnte das Auto zurück auf die Straße gezogen werden und anschließend mit der Abschleppachse verbracht werden.

Während des Einsatzes musste die Bundesstraße 11 komplett für den Verkehr gesperrt werden. Nach über zwei Stunden konnten die insgesamt 24 Mitglieder mit deren sechs Fahrzeugen unter der Einsatzleitung von OLM Sabine Kaltenecker wieder einrücken.

 

Back to Top