Mai 2014 

Starke Regenfälle verursachen zahlreiche Feuerwehreinsätze

UPDATE 21:00 Uhr:

Die Pegelstände sind nach wie vor kaum bzw. gar nicht gesunken. Die Feuerwehren Achau und Münchendorf stehen bereits seit über 10 Stunden im Dauereinsatz. Der Bezirks- und Behördenführungsstab sind inzwischen beendet.

In Achau musste an der B16 bei der Mödlingbachbrücke eine Verklausung gelöst werden. Deshalb wurde die Freiwillige Feuerwehr Vösendof mit dem SRF und Greifer alarmiert.

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

UPDATE 16:00 Uhr:

Die Lage im Bezirk hat sich bis auf die Gemeinden Achau und Münchendorf entspannt. Dort jedoch sind die Bäche bis zum Uferrand gefüllt und drohen bei weiteren Mengen überzugehen.

Speziell in Achau rüstet man sich gegen die drohenden Wassermassen. In der unteren Ortsstraße haben die Einsatzkräfte gemeinsam mit der Ortsbevölkerung begonnen, die Hauseinfahrten mit Sandsäcken und Planen zu schützen.

Bei den Kaiserauen, wo Triesting und Schwechat direkt zusammenfließen, holt ein Bagger permanent Treibgut wie Baumstämme, Äste und Geröll heraus, um Verklausungen an den Brücken zu vermeiden.

BH HR Dr. Philipp Enzinger, Bgm. Josef Brunner, BFKDT LRF Ing. Richard Feischl sowie der hiesige Kommandant und BFKDT-Stv. BR Christian Giwiser verschafften sich persönlich eine Überblick der Lage vor Ort.

In Münchendorf wurden mit der Sandsackfüllmaschine bisher 20 Paletten Sandsäcke á 60 Stück befüllt. Somit wurden insgesamt 1.200 Stück Sandsäcke gefüllt.

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

Der seit Tagen anhaltende Regen verursachte am 16. Mai 2014 zahlreiche Unwettereinsätze im Bezirk Mödling. Als erste Feuerwehr wurde Brunn am Gebirge um 6:36 Uhr zu Auspumparbeiten am Europaring alarmiert.

In weiterer Folge wurden rund zehn Freiwillige Feuerwehren am Vormittag zu Unwetter- bzw. Hochwassereinsätzen durch die Bezirksalarmzentrale alarmiert.

Deshalb entschied Bezirksfeuerwehrkommandant LFR Ing. Richard Feischl um 9:06 Uhr den Bezirksführungsstab im Feuerwehrhaus Mödling in Stellung zu bringen. Auch die BH-Mödling berief den Behördenführungsstab ein. Als Verbindungsoffizier steht KHD-Bereitschaftskommandant HBI Kurt Raitmar im Einsatz.

Bezirksführungsstab

Im Feuerwehrhaus Mödling wurde unter der Gesamtleitung von BR Peter Lichtenöcker die Bezirksalarmzentrale auf vier Disponenten erhöht und die mobile Einsatzleitung im BFÜST Raum aufgebaut. EOBM Alfred Widhalm (FF Maria Enzersdorf) und FT Ing. Nikolaus Erben (FF Gaaden) leiten in ihrer Funktion als S2 den Führungsstab.

Mobile Einsatzleitung im BFÜST Raum

Speziell in den Ortschaften Achau und Münchendorf spitzt sich die Lage zu. Triesting und Schwechat führen derzeit Hochwasser und die Flüsse sind leicht steigend.

In Achau wurde die Bevölkerung vor dem drohenden Hochwasser durch die Einsatzkräfte gewarnt und erste Straßenzüge mussten gesperrt werden. Weiters werden am Bauhof Achau erste Sandsäcke gefüllt.

In Münchendorf wurde am Bauhof die Sandsackfüllmaschine in Stellung gebracht um ebenfalls erste Säcke für den Notfall in Münchendorf und Achau vorzubereiten.

Ebenfalls in Münchendorf musste ein Kanal mittels Tragkraftspritze entlastet werden und Verklausungen an einer Brücke mit einem Bagger entfernt werden.

Weitere Infos folgen!

Bildautor:

 

Back to Top